Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
©   kitchecker.com 2018
Literatur Modell - Journal
kitchecker

 

Autor: J. David Hernandez Chacon Verlag: Accion Press Artikel-Nr.: - Erschienen: September 2018 ISBN: 978-84-948841-1-5 Sprache: Englisch Format: • 120 Seiten im A4-Format • Softcover – gebunden • durchgehend in Farbe illustriert Preis: € 22,- Erhältlich bei: www.euromodelismo.com
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Modellbauer
Sammler
Militärenthusiast
Kategorie:
Zeitgeschehen
Typendokumentation
Modellbau-Anleitung
Unterhaltung
Produktidee:
Umsetzung:
Fotoqualität:
Verfügbarkeit:
Limitierte Auflage
Serie
Poster / Plakat
Modellbausatz
Modellbau-Zubehör
Ausstattung:
CD / DVD

Diorama Project 1.1

Seiten: 120 Fotos: n.b.
Beigaben:
Vorwort: Accion    Press,    der    in    Madrid    ansässige    Verlag    stellt    uns    mit    dem    neuen Nachschlagewerk namens „Diorama Projekt“ eine neue Idee vor. Wie   uns   der   Titel   schon   verrät,   dreht   sich   die   Reihe   um   das   Erbauen   von Dioramen.   Angefangen   mit   dem   Modell,   welches   die   zentrale   Rolle   spielen wird,   über   die   Figuren,   die   eingefügt   werden   und   natürlich   die   Vegetation,   die in    der    Szene    verwendet    wird.    Insgesamt    sollen    vier    Ausgaben    dieser Buchreihe   erscheinen.   In   dieser   Review   zeigen   wir   euch   den   ersten   Band   der sich   „AFV   at   War“   nennt.   Unsere Ausgabe   ist   in   Englischer   Sprache   verfasst, wer   sich   mit   Französisch   leichter   verständigen   kann,   für   den   haben   wir   gute Neuigkeiten,   denn   auch   dieses   ist   erhältlich.   Erstaunlicherweise,   habe   ich keine Ausgabe in Spanisch auf der Webseite entdecken können. Auch   wenn   es   sich   in   diesem   Buch   um   ganz   neue   Projekte   handelt,   so   ist   die Komposition   wie   auch   aus   anderen   Publikationen   bereits   bekannt,   fast   immer die   Gleiche.   Mehrere   Top-Modellbauer   zeigen   ihr   Können,   vom   Zusammen- bau    des    Modells    bis    hin    zur    Bemalung    und    Alterung.    Hoch    aufgelöste, aussagekräftige   Bilder,   unterstützt   durch   Text   erklären   die   einzelnen   Schritte ganz   genau.   Man   wird   animiert   zum   Nachahmen   und   kann   sich   Inspiration und so einige Tricks oder Ideen aus den Büchern holen. Insgesamt   werden   sechs   verschiedene   Modell   vorgestellt.   Jedes   Modell   wird bereits   während   der   Entstehung   auf   das   jeweilige   Terrain   in   dem   es   stehen wird, vorbereitet. Folgende Modell werden gezeigt: Sherman, Frühling 1945: Hier    wird    der    Fokus    auf    Schmutz    in    einer    ländlichen    Umgebung    gelegt. Erbaut und bemalt von Frederik Astier Sherman, Februar 1945: Bei   diesem   Sherman   handelt   es   sich   um   ein   Fahrzeug,   welches   auf   einer pazifischen   Vulkaninsel   zum   Einsatz   kommt.   Das   Hauptaugenmerk   liegt   bei Fernando Gonzales also somit auf der Vulkanerde. M26 Super Pershing, Winter 1945: Das   Hauptthema   bei   diesem   Fahrzeug   liegt   bei   Rost   und   Staub,   welcher   sehr überzeugend von Jari Hemila dargestellt wird. Königstiger, April 1945: Adam   Wilder   konzentriert   sich   bei   diesem   Modell   auf   die   Darstellung   von Feuchtigkeit und Regen-Effekten. Tiger, Winter 1943:   Fabrizio   Pincelli   legt   den   Fokus   bei   diesem   Tiger   auf   Schlamm   und   Dreck und weiß dabei sehr überzeugend zu arbeiten. Renault R-35: Ein     letztes     Projekt     zeigt     Shimpei     Nohara’s     komplett     verrosteten     und zerstörten Renault, welcher in eine kleine Szene eingefügt wurde. Auf   den   ersten   30   Seiten   wird   auf   den   Bau   der   einzelnen   Modelle   einge- gangen.   Welche   Materialien   zur   Verwendung   kamen,   ein   paar   Techniken,   die man    vielleicht    noch    nicht    gesehen    hat,    etwas    Scratchbau    wird    ebenso gezeigt   wie   der   geschickte   Einsatz   von   Miliput   und   Dremel.   Ab   Seite   30 konzentriert   sich   alles   auf   die   Bemalung   und Alterung   der   einzelnen   Modelle. Auch   hier   werden   teilweise   Techniken   gezeigt,   die   man   vielleicht   vorher   noch nicht   gesehen   hat.   Nicht   nur   Pinsel   und   Farben   kommen   zum   Einsatz,   auch Bleistifte,   Buntstifte,   Zahnstocher   und   Schwämme   werden   eingesetzt   um   die gewünschte   Oberfläche,   oder   den   gewünschten   Effekt   zu   erzielen.   Das   alles wird durch wirklich gute und aussagekräftige Bilder untermalt.
sehr empfehlenswert ! Gesamteindruck: I I

AFV AT WAR

Vielen Dank an den Verlag Accion Press für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Autor: J. David Hernandez Chacon Sprache: Englisch

J. David Hernandez Chacon

AFV at war