Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
©   kitchecker.com 2017
Literatur Modell - Journal
kitchecker

 

Autor: Steve A. Evans Verlag: Valiant Wings Publishing Erschienen: April 2017 ISBN: 978-0-9935345-7-7 Sprache: Englisch Format: -74 Seiten -Hochformat DIN A4 -Softcover -einige s/w und viele Farbfotos -47 Farbprofile Preis:  £ 9,95 Erhältlich bei: http://www.valiant-wings.co.uk/
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Modellbauer
Sammler
Flugzeugenthusiast
Kategorie:
Zeitgeschehen
Typendokumentation
Modellbau-Anleitung
Unterhaltung
Produktidee:
Umsetzung:
Fotoqualität:
Verfügbarkeit:
Limitierte Auflage
Serie
Poster / Plakat
Modellbausatz
Modellbau-Zubehör
Ausstattung:
CD / DVD

Airframe Extra No.7

The Suez Crisis

Seiten: 74 Fotos/Zeichnungen: 47 Profile +Fotos
Beigaben:
Einleitung: Die   Suezkrise   war   ein   internationaler   Konflikt   im   Oktober   1956   zwischen Ägypten   auf   der   einen   Seite   und   Großbritannien,   Frankreich   und   Israel   auf der   anderen   Seite. Auslöser   war   die   Verstaatlichung   der   mehrheitlich   britisch- französischen    Suezkanal-Gesellschaft    durch    den    Präsidenten    Ägyptens, Gamal   Abdel   Nasser.   Dieser   wollte   dadurch   das   formal   souveräne   Ägypten aus    der    britischen    Einflusssphäre    befreien.    Für    Großbritannien    hatte    der Suezkanal     große     Bedeutung     für     die     Erdölversorgung.     Großbritannien, Frankreich    und    Israel    vereinbarten,    dass    zuerst    Israel    Ägypten    auf    der Halbinsel   Sinai   und   am   Gazastreifen   angreifen   würde   und   Großbritannien und   Frankreich   dann   im   Rahmen   eines   als   Vermittlungsmission   getarnten Luftlandeangriffs     den     Sueskanal     besetzen     und     dauerhaft     kontrollieren würden. Nach   ergebnislosen   internationalen   Verhandlungen   über   die   Nutzungsrechte am   Suezkanal   vereinbarten   Frankreich   und   Großbritannien,   den   Präsidenten Ägyptens,    Gamal    Abdel    Nasser,    zu    stürzen.    Frankreich    war    durch    die ägyptische      Unterstützung      der      algerischen      Befreiungsbewegung      FLN motiviert,   die   gegen   die   französische   Kolonialherrschaft   kämpfte.   Israel   wollte sich      aus      der      arabischen      Umklammerung      und      von      andauernden Grenzgefechten    mit    Palästinensern    befreien.    Nach    dem    Angriff    der    drei Staaten    auf    Ägypten    brachten    die    USA    und    die    Sowjetunion    das    anglo- französische    Unternehmen    vor    die    UNO    und    erzwangen    auf    diesem diplomatischen     Weg     den     Rückzug     der     französischen,     britischen     und israelischen   Truppen   aus   den   Gebieten,   die   sie   in   Ägypten   besetzt   hatten.   Im Dezember   1956   wurde   eine   UN-Friedenstruppe   an   die   israelisch-ägyptische Grenze    verlegt,    im    März    1957    die    Krise    beigelegt.    Der    geplante    Sturz Nassers und ein Regimewechsel waren nicht erreicht worden. (Quelle: Wikipedia)
sehr empfehlenswert ! Gesamteindruck: I I

Empire’s End

Vielen Dank an den Verlag Valiant Wings Publishing für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Autor: Steve A. Evans Sprache: Englisch
Inhalt: Mit   „The   Suez   Crisis   –   Empire’s   End“   liegt   uns   die   7.   Ausgabe   der   Reihe „Airframe     Extra“     vor.     Viele     Modellbauer     bevorzugen     es,     zu     einem geschichtlichen     Thema     oder     zu     Teilaspekten     größerer     Auseinander- setzungen    mehrere    passende    Modelle    zu    bauen.    Genau    diese    Themen werden   von   „Airframe   Extra“   abgedeckt.   So   wurden   bisher   unter   anderem der     Korea-Krieg,     die     Lutschlacht     um     England     oder     der     Spanische Bürgerkrieg abgehandelt. Jede   Ausgabe   beinhaltet   einen   geschichtlichen   Abriss   der   Ereignisse,   stellt die   wichtigsten   handelnden   Personen   dar,   zeigt   Fotos   der   damaligen   Zeit und   Farbprofile   der   eingesetzten   Flugzeuge   und   es   wird   der   Bau   mehrere Modelle vorgestellt. Aber   der   Reihe   nach.   Zu   Beginn   erklärt   uns   „The   Suez   Crisis“   auf   13   Seiten den   historischen   Hintergrund,   der   zu   dem   Konflikt   führte   und   informiert   über jede   (Luft-)Operation   zwischen   29.   Oktober   und   7.   November   1956.   Rund 30   schwarz/weiß   Fotos   unterstützen   und   veranschaulichen   den   englischen Text. 47   gut   gemachte   Farbprofile   von   Richard   J.   Caruana   zeigen   viele   der   an   der Krise    beteiligten    Flugzeugtypen.    Unter    anderem    sind    zu    sehen    Hawker Hunter,   Gloster   Meteor,   Westland   Whirlwind,   de   Havilland   Venom,   English Electric    Canberra,   Avro    Shackleton,    Vickers    Valiant,    Hawker    Sea    Hawk, Westland    Wyvern,    Chance-Vought    F4U-7    Corsair,    Republic    F-84F    und Boeing   B-17.   Ja,   richtig   gelesen,   die   Flying   Fortress   wurde   von   Israel   in   der Suezkrise    eingesetzt.    Bis    auf    einige    wenige    Ausnahmen    sind    von    den Flugzeugen nur die linken Rumpfseiten abgebildet.
Als    die    Highlights    des    Hefts    sehe    ich    die    Bau- berichte   folgender   sieben   Modelle,   die   von   Steve Evans und Libor Jekl sehr schön umgesetzt wurden: Gloster   Meteor   F   Mk.8,   Ägyptische   Luftwaffe, 1/72 Xtrakits, 8 Seiten Hawker   Sea   Hawk   Mk.6,   Royal   Navy,   1/72 Bobby Boss, 7 Seiten Piper   J-3   Cub,   Israelische   Luftwaffe,   1/72   KP, 6 Seiten Republic    RF-84F    Thunderflash,    Armée    de l’Air, 1/48 Tan Model, 5 Seiten Ilyushin    Il-28    Beagle,    Ägyptische    Luftwaffe, 1/72 Trumpeter, 4 Seiten North   American   P-51D   Mustang,   Israelische Luftwaffe, 1/48 Hasegawa, 5 Seiten Gloster   Meteor   NF   Mk.11/13,   Royal Air   Force, 1/48 Classic Airframes, 6 Seiten