Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
©   kitchecker.com 2017
Literatur Modell - Journal
kitchecker
Chefredakteur: Javier López de Anca Artikel Nr.: A.MIG 5204, Issue 4 ISSN: 2445-1185 Verlag: AMMO of Mig Jimenez Erschienen: Dezember 2016 Sprache: Englisch Format: 68 Seiten über 200 Farbfotos Softback A4-Format Preis: € 9,- Erhältlich bei:  Ammo of Mig Jimenez
Fazit Base   Colors   ist   ein   empfehlenswertes   Heft   aus   der   Reihe   „The   Weathering Aircraft“.   Es   werden   jede   Menge   Hinweise   geliefert,   wie   man   ein   Flugzeugmodell lackiert   und   altert,   um   es   wirklich   interessant   aussehen   zu   lassen. Acht   top   Modellbauer   geben   hier   ihr   umfangreiches   Wissen   weiter   und   zeigen,   wie   man selbst zu solch hervorragenden Ergebnissen kommen kann. Happy Modelling, Stefan Fraundorfer Juni 2017
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Modellbauer
Sammler
Technik-Enthusiast
Kategorie:
Zeitgeschehen
Typendokumentation
Modellbau-Anleitung
Unterhaltung
Produktidee:
Umsetzung:
Fotoqualität:
Verfügbarkeit:
Limitierte Auflage
Serie
Poster / Plakat
Modellbausatz
Modellbau-Zubehör
Ausstattung:
CD / DVD

The Weathering Aircraft - Issue 4

Base Colors

Seiten:   68 Fotos, farbe: über 200 Sprache: Englisch
Beigaben:
Einführung: Die   Idee   zur   Reihe   „The   Weathering Aircraft“   stammt   vom   bekannten   Spitzenmodellbauer   Mig   Jiménez.   Kein   Wunder   dass   diese   Heftserie   daher   auch   von der   Firma Ammo   by   Mig   Jiménez   vertrieben   wird.   Die   Publikationen   sind   aber   auch   bei Acción   Press   mit   Sitz   in   Spanien   erhältlich.   Die Ausgaben   1   bis   3 behandeln übrigens die Themen Panels, Chipping und Engines. Inhalt: Die   4. Ausgabe   dieses   Weathering-Magazins   behandelt   das   Thema   Lackierung   von   Flugzeugmodellen   und   wie   man   die   aufgebrachten   Farben   „lebendig“ darstellen   kann.   Mit   dem   Begriff   „Base   Colors“   sind   jene   Hauptfarben   gemeint,   die   den   größten   Teil   der   Modelloberfläche   bedecken   und   so   absolut wesentlich   zum   Erscheinungsbild   des   fertigen   Modells   beitragen.   Natürlich   wurde   darüber   schon   viel   geschrieben,   aber   man   kann   meiner   Meinung   nach nie zu viele Tipps bekommen und Tricks kennen, um ein Modell so perfekt wie möglich zu lackieren und zu altern. Die   ersten   vier   Seiten   des   Hefts   bringen   eine   kurze   Einleitung   und   einige   Fotos   von   Originalmaschinen   in   den   unterschiedlichsten   Farben.   Im   Anschluss daran   wird   anhand   von   acht   Modellen   das   Thema   vertieft   und   mit   Step-by-Step   Anleitungen   in   englischer   Sprache   auf   die   einzelnen   Arbeitsschritte eingegangen. Dabei wird der Bau der Modelle praktisch ignoriert. Der Fokus liegt allein auf den Lackier- und Alterungstechniken. Übrigens   muss   man   Englisch   nicht   perfekt   beherrschen,   um   die   Anleitungen   zu   verstehen.   In   Kombination   mit   den   unzähligen   brillanten   Fotos   reichen Schulkenntnisse völlig aus. Und das eine oder andere Wort kann man ja im Wörterbuch nachschlagen, oder man bemüht das Internet.
sehr empfehlenswert ! Gesamteindruck: I I
Vielen Dank an die Firma AMMO of MIG Jimenez für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Kapitel 1: F-117 Nighthawk von Tamiya in 1/48, gebaut von Seok Joo Lee. Auf 8 Seiten zeigt uns der Autor, wie man schwarze Oberflächen interessant gestaltet.

The Weathering Aircraft, Issue 4

Kapitel 2: Bf 109F-4 von Hasegawa in 1/48, gebaut von Phillipe Rodger, 8 Seiten. Hier wird die Lackierung der blauen Unter- und der sandfarbenen Oberseite des legendären Jagdflugzeugs anschaulich erklärt.
Kapitel 3: Hawk T1 der Red Arrows von Revell in 1/32. Andy Brown zeigt uns auf 6 Seiten, wie man ein im Original normalerweise blitzsauberes Flugzeug, lackiert und leicht verwittert.
Kapitel 4: F-14B Tomcat von Hasegawa in 1/48, gebaut von Massimo Busolini, 6 Seiten. Hier kommen Preshading und Salztechnik zur Anwendung um das monotone Grau zu brechen.
Kapitel 5: Zero Fighter Model 21 von Tamiya in 1/32, 6 Seiten. Yang Yu Pei zeigt uns, wie man den Jäger von Mitsubishi gut aussehen lässt.
Kapitel 6: Horten Ho 229 von Zoukei-Mura in 1/48, gebaut von Julio Fuente Díaz, 8 Seiten. Für mich das Highlight dieses Hefts. In diesem Artikel geht es darum, Holzoptiken realistisch darzustellen.
Kapitel 7: P-38J Lightning von Academy in 1/72. Auf 8 Seiten zeigt uns der Autor Jamie Haggo, wie toll Olive Drab in Kombination mit den schwarz-weißen Invasionsstreifen aussehen kann.
Kapitel 8: Starfighter N-1 aus Star Wars von Finemolds in 1/72, gebaut von Alex Hernández, 8 Seiten. Zum Schluss noch ein Ausflug in das Si-Fi-Genre mit dem in Chrom und Gelb gehaltenen Starfighter der Naboo.