Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
©   kitchecker.com 2017
Literatur Modell - Journal
kitchecker
Chefredakteur: Sergiusz Pęczek Artikel Nr.: A.MIG 4518, Issue 19 ISSN: 2340-289X Verlag: AMMO of Mig Jimenez Erschienen: März 2017 Sprache: Englisch Format: 68 Seiten über 200 Farbfotos Softback A4-Format Preis: € 8,- Erhältlich bei:  Ammo of Mig Jimenez
Fazit Mit   der   Ausgabe   19   des   Magazins   beschreitet   Mig   Jiménez   und   Sergiusz Pęczek    samt   Autorenteam    den    ursprünglichen    Weg    einer    Marke,    die    mit Alterungsprodukten   bekannt   und   groß   geworden   ist.   Sicherlich   kennt   man diese   Effekte   und   die   Verwendung   der   Produkte   inzwischen   durch   zahllose andere Publikationen oder Tutorials im Internet. Eine    gelungene    Zusammenfassung,    den    weniger    erfahrenen    Modellbauer sowie den Fortgeschrittenen ansprechend, hatte aber bisher gefehlt. Das   TWM   Ausgabe   19   schließt   nun   diese   Lücke   mit   seinen   ansprechenden Modellen   in   kurzweiliger,   hervorragender   Weise    und   macht   dieses   Heft   zu einem hilfreichen Nachschlagewerk in der Modell-Bibliothek. Mein Urteil: sehr empfehlenswert! Happy Modelling, Thomas Schneider Juni 2017
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Modellbauer
Sammler
Technik-Enthusiast
Kategorie:
Zeitgeschehen
Typendokumentation
Modellbau-Anleitung
Unterhaltung
Produktidee:
Umsetzung:
Fotoqualität:
Verfügbarkeit:
Limitierte Auflage
Serie
Poster / Plakat
Modellbausatz
Modellbau-Zubehör
Ausstattung:
CD / DVD

The Weathering Magazine - Issue 19

Pigments

Seiten:   68 Fotos, farbe: über 200 Sprache: Englisch
Beigaben:
Inhalt: “The Weathering Magazine” ist bekanntlich ganz den Bemalungs-, Alterungs- und Verwitterungsverfahren von Plastikmodellen und Figuren gewidmet. In   dieser   Ausgabe   zeigt   der   international   bekannte   Profimodellbauer   Sergiusz   Pęczek   mit   seinem   Autorenteam   die   phantastischen   Möglichkeiten   und     unterschiedlichen   Verfahrensweisen   im   Umgang   mit   Pigmenten.   Mit   detailerklärenden   Schritt-für-Schritt-Anleitungen   werden   die   verschiedenen   Arten   von Fixierern   und   Bindemitteln   gezeigt,   die   verwendet   werden   um   diese   innovativen   Techniken   und   Möglichkeiten   der   Anwendung   zum   Gipfel   zu   treiben. Pigmente   sind   ein   zeitloses   Medium   mit   extremem   Potential   für   den   ambitionierten   Modellbauer.   Von   einfachsten   Trockenanwendungen   wie   sanftes Verstauben,   simulieren   von   realistischen   Öl-   und   Fettspuren,   der   Wirklichkeit   entsprechenden   Verschlammungen,   strukturiertem   Sand,   Rostspuren   bei Eisenbahngleisen   oder Auspuffrohren,   bis   hin   zu   der   Vielzahl   an   Effekten,   die   durch   Moos,   Flechten   und   Vegetation   allgemein   entstehen,   all   das   finden   Sie in    der    vorliegenden    Ausgabe    “Pigments”    dieser    innovativen    Magazinreihe.    Die    bebilderten,    detaillierten    Schritt-für-Schritt    Anleitungen,    die    durch hochwertige   Fotos   und   erklärende   Bildunterschriften   ergänzt   werden,   stammen   von   einigen   der   bekannten   “Größen”   unseres   Hobbys.   Gedruckt   auf hochwertigem Hochglanzpapier mit über 200 aussagekräftigen Fotos ist die Aussgabe 19 des “TWM” eine Quelle an nützlichen Techniken und Inspiration. Die 11 Kapitel widmen sich folgenden Themen:
sehr empfehlenswert ! Gesamteindruck: I I
Vielen Dank an die Firma AMMO of MIG Jimenez für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Kapitel 1: Pigment Enrique Calderón liefert einen geschichtlichen Abriss und das “warum und wie” der Verwendung von Pigmenten im Modellbau.
Kapitel 2: The Mountain Lion Maxi Fernández zeigt an einem MRAP ( Mine Resistant Ambush Protected Vehicle) die Verwendung von Staub simulierenden Pigmenten wie sie für die Darstellung von Fahrzeugen in Wüstenumgebung zum Einsatz kommen.
Kapitel 3: Dreaming about the next Freight Deák Róbert, der Eisenbahnfan im TWM- Team wählte einen gedeckten Güterwagen der Spur TT (1/120) für seine exzessive Alterung von Metalloberflächen und Rost.

The Weathering Magazine, Issue 19

Kapitel 4: Bf 110 D-3 Sonderkommando Junck Diego Quijano zeigt in seinem Artikel einen klassischen Flugzeugmodellbau OOB, ohne Klappen und Einblick Das ganze Augenmerk wird auf die realistische Darstellung einer im harten Wüsteneinsatz betriebenen Maschine gelegt.
Kapitel 5: Pigments and Tracks Sergiusz Pęczek liefert in diesem Artikel eine grundsätzliche Anleitung um ein originalgetreues Aussehen von Panzerketten zu erhalten. Er unterscheidet dabei die reine Lackiermethode und das Verfahren mit Brüniermittel.
Chefredakteur: Sergiusz Pęczek
Kapitel 8: Dust is everywhere! Anhand des Krupp 21cm Mörser 10/16 zeigt Mig Jimenez Staub- und Schmutzablagerungen wie im harten Einsatz des Großen Krieges typisch.
Kapitel 9: Whippet Tracks Mig Jimenez geht neben den bereits gesehenen modernen Panzerketten auch auf die typischen WWI-Versionen ein.
Kapitel 6: Pigment Grease & Grime Arbeitsgeräte im harten Einsatz zeigen oft markante Spuren von Öl, Fett und sonstigen Schmiermitteln. Mig Jimenez geht auf dieses Thema mit Die-Cast- Traktoren ein und erzeugt verblüffend realistische Motorblöcke.
Kapitel 7: Pigments in Another Galaxy In einem weiteren Artikel geht Diego Quijano auf die Verwendung von Pigmenten bei SF-Modellen ein. R2D2, der wohl beliebteste Star Wars Roboter liefert die Vorlage für Gebrauchsspuren wie im Film zu sehen.
Kapitel 10: Rusty Exhaust with Pigments Für die generelle Detailarbeit an Modellen widmet Sergiusz Pęczek ein Kapitel der Erzeugung von verrosteten Auspuffanlagen.
Kapitel 11: Using Pigments in smal Scenes and Dioramas Jorge Porto beschließt das Magazin mit einer Anleitung zur Pigmentverwendung in Diorama-Szenen; trockene und nasse Untergründe werden simuliert.