© Thomas Schneider  originalundmodell.de  2014    V1.12
©   kitchecker.com 2018
Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
Modelle & Dioramen Modell - Journal
kitchecker
Einige Worte zum Bau… Als    Fan    von    historischen    Rennserien    wollte    ich    mir    meinen   Traum    von einem    eigenen    Fahrzeug    hiermit    verwirklichen.    Allerdings    kam    nur    die Variante   für   den   kleinen   Geldbeutel,   als   Modell   und   hier   im ALPINA-Design, in   Betracht.   Entsprechend   den   damaligen   Gepflogenheiten   habe   ich   ledig- lich   einige   Anbauteile,   wie   Stoßstangen,   sowie   Teile   der      Innenausstattung weggelassen.   Rennsitz   und   Lenkrad   stammen   aus   der   Resteteilkiste.   Der Überrollbügel   ist   ein   Eigenbau.   Der   Renngurt   ist   ein   bedruckter   Fotoätzteile- Satz   von   „eduard“.   Das   aussägen   der   Seitenfenster   würde   ich   nur   einem erfahrenen Bastler empfehlen. Für    das    ALPINA–Design    verwendete    ich    die    erforderlichen    Reifen    und Felgen   von   einem   FUJIMI-Bausatz.   Das   für   die      Lackierung   erforderliche „colorado-orange“   mischte   ich   mittels      Revell-Farben   selbst.   Abschließend wurde das ganze Modell mit Humbrol-Glanzlack lackiert. Die   Aufklebergestaltung    ist    rein    fiktiv,    also    keiner    Originalvorlage    nach- emfpunden. Der   Ordnung   halber   sei   erwähnt,   dass   der   schwarz   lackierte   Bereich   gemäß ALPINA-Design „matt“ sein müsste.  Franz Schubert, Juli 2018
Zum Bausatz: Es handelt sich hier um eine komplett neue Bausatzentwicklung aus dem   Jahre   2017.   Der   Bausatz   wurde   bereits   umfassend   im   Kitchecker   Modell-Journal   Nr.   5    vorgestellt.   Es   ist   wirklich   alles   im   Karton   vorhanden   um   ein gelungenes Modell bauen zu können. Präzise abgespritzte Teile, hervorragende separate Chromteile und der großzügig gestaltete Decalbogen bringen den Bastler zum schwärmen. Hervorzuheben die darauf vorhandenen Fensterdichtungen mit integrierten Chromleisten.
Hasegawa, 1/24 Ein Beitrag von Franz Schubert Vorwort: Die   02-Serienfahrzeuge   wurden   von   BMW      in   den   Jahren   1966   bis 1977   hergestellt.   Diese   Fahrzeuge   boten   bereits   ab   Werk   eine   gute Basismotorisierung    wie    auch    eine    hochwertige    Fahrwerkskon- struktion.   Der Typ   war   daher   frühzeitig   ein   beliebtes Tuningobjekt   für diverse   „Autoschrauber“.   Bereits   von   Anfang   an   befasste   sich   die Firma   ALPINA   ausschließlich   mit   dem   Fabrikat   BMW   als   Basis   für ihre   Tuningprogramme.   Es   gibt   heute   noch   zahlreiche   Rennserien, sei   es   bei   Bergrennen   oder   auf   der   Rundstrecke,   bei   denen   man diese historischen Fahrzeuge bestaunen kann.
Modell, Bilder und Text: Franz Schubert