© Thomas Schneider  originalundmodell.de  2014    V1.12
©   kitchecker.com 2018
Diese Seite beinhaltet folgende Themen: Aktuelle Luftfahrzeuge Museumsexponate Kurioses für den Modellbauer Im Detail (walk arround)
Modelle & Dioramen Modell - Journal
kitchecker
Einige Worte zum Bau… Das   Modell   an   sich,   kann   ohne   nennenswerte   Probleme   aus   der   Box,   wie man   so   schön   sagt,   gebaut   werden.   Wie   oben   erwähnt   passen   die   Teile beinahe   schlafwandlerisch   zueinander.   Lediglich   am   hinteren   Rumpfrücken musste beidseitig etwas mit Spachtel verfüllt und angeglichen werden. Dem   Bausatz   liegt   ein   imposanter   Decalbogen,   mit   der   Möglichkeit   jedes einzelne    der    sechs    Flugzeuge    zu    beschriften,    bei.    Ebenso    können    alle blauen und roten Bereiche mit Decals komplett überzogen werden. Bei   meinem   Modell   habe   ich   allerdings   diese   Bereiche   entsprechend   mittels selbst   gemischter   Revell-Farben   lackiert. Abschliesend   wurde      mit   Humbrol- Glanzfarbe lackiert. Franz Schubert, September 2018
Zum Bausatz: Es   handelt   sich   hier   um   den Artikel   60316   von   Tamiya   aus   dem   Jahre   2005.   Die   Qualität   und Ausstattung   des   Bausatzes   kann   nur   gelobt   werden.     Alles   ist sauber   durchdacht.   Erforderliche   Klebestellen   teilweise   unsichtbar,   Hauptbaugruppen   sind   teilweise   verschraubt.   Sogar   ein   Gewicht   zum   Austarieren   des fertigen   Modells   liegt   bei.   Besonders   schön   auskonstruiert   ist   die   variable   Möglichkeit   die   Cockpithaube   in   geschlossener   oder   geöffneter   Position   zu präsentieren. An der Haube sind lediglich zwei Zapfen mit angegossen welche sich dann in den entsprechenden Durchführungen am Rumpf arretieren. Eine umfangreiche Bausatzbeschreibung ist zu finden bei „ipmsdeutschland/firstlook/…“ oder bei „ modellversium/Kit-Ecke/…“           
Tamiya, 1/32 Ein Beitrag von Franz Schubert Zum Vorbild: F-16   C      Fighting   Falcon,   Block   32,   in   den   Farben   der      United   States Air Force Thunderbirds, Saison 2005. Die   Thunderbirds   sind   eine   Kunstflugstaffel   der   US-   Airforce.   Das Flugprogramm   wird   mit   insgesamt   sechs   Flugzeugen   vorgeführt. Ein   Großteil   der   Flugfiguren   wird   jeweils   mit   vier   oder   mit   zwei Flugzeugen gezeigt.    Ich    hatte    bereits    einige    Male    Gelegenheit,    Thunderbirds-Vor- führungen zu bestaunen. Beeindruckend,    wenn    sechs    F-16    beinahe    gleichzeitig    starten. Faszinierend   ebenso,   wenn   das   imposante   Leistungspotential   der Flugzeuge   vor   allem   bei   wolkenlosem   Himmel   präsentiert   werden kann. Das fliegerische Können der Piloten sucht seinesgleichen…   
Alle Fotos stammen vom Verfasser, soweit nicht besonders gekennzeichnet.
Thunderbirds in Action