©   kitchecker.com 2019
Reviews
Vielen Dank an die Firma Glow2B für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Vorwort: Der   Modellbau-Großhandel   Glow2B   Germany   ist   aus   dem   ehemaligen   Tochterunternehmen   „Heller   Deutschland“   hervorgegangen.   Die   Glow2B   Germany GmbH   ist   mit   über   24.000   aktiven   Artikel   heute   einer   der   größten   Distributeure   für   Plastikmodellbau   in   Europa.   Seit   kurzem   schloss   sich   nun   der   Kreis   zum einstigen   Traditionsunternehmen   wieder   und   Glow2B   Germany   hat   die   Marke   Heller   inkl.   der   über   1.500   Stahlformen   übernommen.   Stück   für   Stück   kommen nun   bereits   langjährig   bekannte   Klassiker   des   Modellbaus   zurück   in   den   Handel,   aufgewertet   mit   neuen   farbigen   Bau-   und   Bemalungsanleitungen,   sowie exzellenten   Decalbögen   aus   dem   Hause   Cartograf   und   Zanchetti.   Im   Bereich   der   bei   Heller   neu   hinzukommenden   Kits   gibt   es   ebenfalls   interessantes   zu vermelden, wie hier vorliegend den 1/32er Volvo F-12-20 Globe Trotter. Vorbild: „Auf Achse“, wer von uns junggebliebenen kennt nicht die Trucker-Serie der 80´er Jahre, lange vor Asphalt-Cowboys und Trucker-Babes. In   den   Hauptrollen   spielten   neben   Manfred   Krug   und   Rüdiger   Kirschstein,   auch   zwei   Helden   aus   Stahl,   der   blaue   Mercedes   Benz   1632   und   der   weise   Volvo F12 mit. Der   1977   auf   der   IAA   vorgestellte   F10/F12   führte   in   Sachen   Ergonomie   und   Sicherheit   einen   komplett   neuen   Standard   ein.   Ein   modernes   Fahrerhaus   mit einer   verbesserten   Rundumsicht,   welche   durch   die   vergrößerten   Front-   und   Seitenscheiben   gewährleistet   wurde,   gehörten   genauso   zu   den   Neuerungen,   wie die erste richtige, in Europa angebotene Klimaanlage. Der F12 wurden mit Motoren, mit einer Leistung von 330 bis 385 PS angeboten. Als Kunde konnte man sich zwischen den Versionen mit 4x2, 6x2 und 6x6 Antrieb entscheiden. Der F12 lief von 1977 bis 1993 über 200 000 mal vom Band.  
Unten: gebautes Modell. Quelle: glow2B
Unten: Der Schachtelinhalt im Überblick

Heller 81702

Inhalt: 6 hellgraue Spritzrahmen (98 Teile) 1 Spritzgussteil Fahrerhaus in hellgrau 1 Spritzgussteil Container in hellgrau 1 Rahmen Klarsichtteile (9 Teile) 2 schwarze Rahmen (36 Teile) 1 Decalbogen 16 seitige Bau- und Bemalanleitung, farbig in A4
Maßstab: 1/32 Vertrieb: glow2B Produktseite: 81702 Bezugsquelle: Fachhandel Preis: ca. € 36,99
Der Bausatz:
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Die   Firma   Heller   hat   dieses   Jahr   den   Volvo   F12   in   drei   1/32er   Varianten   auf den    Markt    gebracht.    Einmal    den    hier    vorgestellten    Volvo    F12-20    Globe Trotter   &   Container   Semi Trailer;   des   weiteren   sind   der   F12-20   Globe Trotter & Twin-Axle Semi Trailer und der F12-20 & Timber Semi Trailer erschienen. Man   kann   also   zwischen   verschiedenen   Zugmaschinen   -der   Globe   Trotter hat   im   Gegensatz   zum   normalen   F12   einen   erhöhten   Kabinenaufbau-   sowie unterschiedlichen Aufliegern wählen. Bei   den   Bausätzen   handelt   es   sich   augenscheinlich   nicht   um   komplette Neuentwicklungen,   sondern   um   eine   Wiederauflage   der   längst   nicht   mehr erhältlichen   ESCI   Bausätze.   Vergleichsbilder   zeigen   die   selben   Bauteile   und auch genau diese nun neu erschienenen Fahrzeugvarianten. Der    Maßstab    1/32    ist    eigentlich    etwas    ungewöhnlich    für    den    Fahrzeug- sektor,   da   hier   der   bevorzugte   bzw.   gängige   Maßstab   1/24   ist.   Andererseits     hatten   und   haben   auch   Firmen   wie   Monogram,   Airfix   und   diverse   Diecast- Hersteller Fahrzeuge in diesen Maßstab auf dem Markt. Der   Aufbau   des   Modells,   erinnert   auch   an   die   Snap-Tite   Kits,   wie   sie   früher für Modelleinsteiger gedacht und angeboten wurden. Doch nun zum eigentlichen Bausatz: Der    Spritzguss    ist    sauber    ausgeführt,    und    weist    scharfe    Konturen    auf. Einige   wenige   Teile   haben   kleine   „Fischhäute“   was   aber   nicht   sonderlich stört.   Manche   Bauteile   haben   leider   Sinkstellen,   diese   sind   aber   größtenteils an   einfach   zu   bearbeitenden   Stellen,   oder   an   später   nicht   mehr   sichtbaren Bereichen. Die Klarsichtteile sind schlierenfrei und sauber transparent gespritzt. Mehr   Dynamik   verleiht   dem   Modell   die   Vorderachse,   diese   ist   durch   die Steckverbindungen   lenkbar   ausgeführt.   Das   Chassis   ist   etwas   einfach   aber robust   ausgeführt,   die   Kotflügel   sind   bereits   an   den   Rahmen   angespritzt. Positionierungspins   sind   durchwegs   an   allen   großen   Bauteilen   vorhanden, aber   relativ   groß.   Dies   spiegelt   den   Snap-Tite   Charakter   den   Bausatzes wieder. Etwas   mager   ist   die   Detaillierung   des   Motors   ausgefallen.   So   besteht   er eigentlich   nur   aus   drei   Teilen,   was   aber   vielleicht   auch   kein   großes   Drama ist,   da   das   Führerhaus   nicht   im   abgekippten   Zustand   gezeigt   werden   kann und deshalb auch keine große Einsicht erlaubt. Die   Fahrerkabine   ist   ebenfalls   einfach   wiedergegeben,   hier   könnte   man   mit Eigeninitiative   die   Türverkleidungen   detaillieren,   sofern   dieser   zusätzliche Aufwand später auch sichtbar ist. Die   Reifen   sind   zweiteilig,   aus   schwarzen   Kunststoff   gespritzt,   was   durchaus als   positiv   zu   bewerten   ist.   Die   heute   gängigen   Vinyl-Räder   sind   meist   nicht einfach   zu   bearbeiten,   geschweige   dem   farblich   zu   behandeln.   Das   Profil   ist auf   den   Laufflächen   schwach   umgesetzt,   ganz   so,   als   hätten   die   Reifen schon      etliche   Kilometer   auf   dem   Buckel.   So   wie   man   es   teilweise   an   den Originalen feststellen kann. Da   die   Stützen   des   Trailers   ein-   oder   ausgefahren   gebaut   werden   können, ist   es   möglich,   den   Auflieger   und   die   Zugmaschine   getrennt   voneinander aufzustellen.    Eine    gute    Idee    ist    auch    der    Aufbau    des    Containers.    Der Spritzguss   ist   so   ausgelegt,   dass   er   nur   aus   vier   Teilen   besteht.   Dies   sind der   Boden,   die   zwei Türen   und   die   aus   einem   Stück   bestehenden   Seiten   mit Dach,   was   eine   Ausrichten   und   fixieren   dieser   Teile   unnötig   macht   und   für den   ungeübteren   Bastler   vielleicht   zu   einem   windschiefen   Container   hätte führen können.
Bauanleitung:
Die   16-seitige   Bauanleitung   ist   farbig   im   Format A4   gedruckt.   Die   Bauabschnitte   sind   übersichtlich   in   kleinen   Schritten   aufgeteilt   und   werfen   keinerlei   Fragen auf.   Bei   der   Lackieranleitung   wird   auf   die   Zuordnung   zu   einem   Farbsystem   verzichtet,   was   aber   auch   bei   einem   Zivilfahrzeug   keinerlei   Problem   darstellen dürfte.
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Anfänger
erfahrener Modellbauer
Profi
Verwendung:
Gimmick
Korrektur
Erweiterung / Detaillierung
Diorama-Zubehör
Spritzguss, Kleinserie (short run)
Spritzguss, Metallform
Spritzguss, Formen-/Technologie-Mix
Verfügbarkeit:
Limited Edition
Serie
Technologie:
Resin, klassischer Musterbau
Resin, 3D-Druck-Technologie
Wasserschiebebilder
Fotoätzteile, Messing
Fotoätzteile, bedruckt
Ausstattung:
Resinteile
Masken
Metallteile
Vacu-Teile
Acetatfilm
Vinyl-Teile / -Räder
Begleitbroschüre
Poster / Kunstdruck
Bauanleitung, farbig
Bauanleitung, s/w
Lackieranleitung, farbig
Lackieranleitung, s/w
Sammlerartikel / Zugabe
Aufkleber / Abziehbilder
Auslegung:
Basisbausatz
Bausatz mit Zubehör/Aufwertung
Multimediabausatz
Dual- / Mehrfachbausatz
Bauanleitung
sachlich, zweckmäßig
High End
komfortabel
Download-Option
Konzept
Produktidee:
Wiederauflage
Varianten-Wiederauflage
Formentausch
Neuheit
Spritzguss:
Decals:
Resin:
Qualität
Klarsichtteile:
spezielle Bausatz-Merkmale
Ausstattung:*
Umsetzung:
Interior
Motor / Triebwerk
Hauben geöffnet
* in Bezug auf die vorliegende Bausatzvariante
Gesamteindruck
Maßstab:   1/32      Teile gesamt:   145      Markierungsoptionen:    -

Volvo F-12-20 Globe Trotter & Container Semi Trailer

Heller 81702

sehr empfehlenswert ! I I
Der   Decalbogen   ist   sauber   gedruckt.   Neben   den   Instrumenten,   Schriftzügen und    Hinweisschildern    befinden    sich    auch    eine    Vielzahl    von    Nummern- schildern darauf, so dass man sich sein Herkunftsland aussuchen kann.