©   kitchecker.com 2017
632062: Von   einwandfreier   Qualität   präsentieren   sich   die   exhaust   stacks   632062.   Den Anguss    abgetrennt    muss    nur    noch    motorseitig    auf    beiden    Seiten    der    Aus- puffflansch   abgeschliffen   werden.   Die   hinteren   beiden   Zylinder   sind   auf   einen Stutzen   zusammengefasst,   was   bei   so   manchen   zu   der Annahme   führt,   es   handelt sich um einen 10 Zylinder Motor, was natürlich Nonsens ist.
JX182: Das   Masken-Set   JX182   enthält   alle   notwendigen   Maskierungen   für   die Glasflächen.
32839: 42   Fotoätzteile   mit   den   dazugehörigen   Gurten   aus   Textilmaterial,   im   Set   32839 zusammengefasst,   geben   naturgetreu   Pilot   und   Copilot   festen   Halt   in   ihren   Sitzen. Eingefärbt    und    mit    Gurtlöchern    versehen    kann    man    wohl    derzeit    die    Gurte maßstäblich nicht besser darstellen.
32377: Veredelt   mit   feinem   Kühlergittern,   Deckeln,   Versteifungen,   Beschlägen, neuen   Schmutzfängern   und   Plaketten   mit   Rolls   Royce   Schriftzug   für   die Motoren   ergänzt/ermöglicht   Set   32377   exterior/engines   die   Verfeinerung von   Fahrwerk   und   Motorraum.   Wobei   der   Motor   mit   einem   Wartungs- deckel   unterhalb   des   Reduktionsgetriebes   für   den   Propeller   und   eben   den Schriftzug bedacht wird.
32376: Das    Set    bomb    bay    zeigt    hier    mehr    als    einmal    die    Vorteile    der    Ätztechnik gegenüber   der   Spritzgusstechnik,   wenn   wie   hier   im   Bombenraum   Blechprofile   zur Darstellung    der    Bombenhalterung    aus    0,1    mm    Blech    gebogen    wird.    Ebenso wirken   die   Leitwerksflächen   der   Bomben   samt   Propeller   zum   "scharf   machen" dergleichen,   nach   dem   Abwurf   viel   realistischer.   Eine   Neugestaltung   des   hinteren Bombenschotts   schließt   dieses   Set   mit   ein.   Als   Eigeninitiative   müssen   diverse kleine   Plastikrundstücke   angefertigt   werden   um   den   zu   verarbeitenden   Ätzteilen den letzten Schliff zu geben.
Fazit: Ein   exklusiver   Bausatz   braucht   ein exklusives   Zubehör!   Und   dies   erfüllt Eduard      mit      dem      vorliegenden BiGSIN zu 100% Meiner    Meinung    ein    definitiv    sehr gutes   Angebot,   verglichen   mit   dem einzeln angebotenen Set´s. Also Zugreifen Guido Veik, August 2017
Zubehör vorgestellt
Ein   rundum   sorglos   Packet   offeriert   Eduard   mit   dem   BIG   SIN   set   für   Hong   Kong Models   Mosquito   B   Mk.IV   Series   II.   Die   für   eben   diese   Sets   in   attraktiven   schwarz mit     rotem     Band     gehaltenen     Schachteln     geben     folgende     auch     einzeln     zu erwerbende Sets ein zu Hause. Als    da    wären:    32376    bomb    bay,    32377    exterior/engines,    JX182    mask;    32839 seatbelts FABRIC, 32840 interior S.A., 632061 wheels und 632062 exhaust stacks. 632061:                                                                                                                                  Beginnen   möchte   ich   mit   den   wheels   632061.   Die   fehlerfrei   und   mit   erstklassigen Details   gegossenen   7   Resinteile   erfordern   nur   die   Entfernung   des   Angußstücks und   das   produktionstechnisch   bedingte   durchbrechen   der   fünf   Sterne   Felge   auf der   rechten   Seite.   Einzeln   liegt   das   Spornrad   bei.   Allen   gemein   ist   eine   leichte Aufführung    im    belasteten    Zustand.    Um    die    gewichtete    Reifenplatte    korrekt zwischen    den    Fahrwerksgabeln    zu    positionieren,    hilft    einem    eine    abgeflachte Felgenaufnahme   die   wiederum   per   Nut   und   Nase   gegen   verdrehen   ausgeführt   ist. Zuvor   erleichtert   eine   Maskierorlage   aus   Kabukipapier   die   Bemalung/Lackierung der Reifen.                                                                       
Datenblatt
Zielgruppe:
Anfänger
erfahrener Modellbauer
Profi
Verfügbarkeit:
Limited Edition
Serie
Maßstab:   1/32 Produktseite: SIN63208 Verwendung: Hong Kong Models Mosquito B Mk.IV Series II. Preis: UVP € 78,75
Verwendung:
Gimmick
Korrektur
Erweiterung / Detaillierung
Diorama-Zubehör
Wasserschiebebilder (Decals)
Fotoätzteile, metallfarben
Fotoätzteile, bedruckt
Ausstattung:
Resinteile, 3D-Druck Technologie
Masken
Metallteile
Textilgurte
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vielen Dank an die Firma Eduard für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
Inhalt: 32376 bomb bay 32377 exterior/engines JX182 mask 32839 seatbelts FABRIC 32840 interior S.A. 632061 wheels 632062 exhaust stacks.
www.eduard.com
32840: Nun   komme   ich   zum   meiner   Meinung   nach   wichtigsten   Set,   32840   interior S.A. Als   Mensch-Maschinen   Schnittstelle   sollte   jeder,   sofern   das   Cockpit   gut einsehbar    ist,    allerhöchste    Sorgfalt    und    Detailverliebtheit    an    den    Tag legen.   Genauso,   wie   man   einem   Menschen   erst   ins   Gesicht   blickt   und später    im    ganzen    betrachtet,    begutachtet    intuitiv    jeder    Besucher    das Cockpit zu allererst, dann den Rest. Zwei   Platinen,   eine   teils   eingefärbt,   hauchen   dem   Cockpit   nicht   nur   leben ein,   sondern   heben   es   mit   dem   kolorierten   Instrumentenboard   auf   einem ganz   anderen   Level.   Durch   die   Sandwichbauweise   ergibt   sich   nach   dem "Verglasen"   der   Instrumente   mit   Klarlack   eine   Optik,   die   schwer   zu   toppen ist.   Hilfreich   dabei   ist,   das   auf   der   vierten   Seite   der   Anleitung,   jene   Teile gekennzeichnet   sind,   auf   deren      Rückseite   Klebstoff   aufgebracht   wurde und   somit   ein   zusammenfügen   leicht   von   statten   geht.   Gekonnt   verfeinert dieses    Set    auch    die    Pedalerie,    Throttle,    Funkgeräte,    Schalterkasten, Hauptkompass    und    im    besonderen    das    Bombenziel-visier,    das    als Spritzgussbauteil wenig hergibt.